Kosten und Gebühren 


Meine Anwaltsgebühren berechne ich im Regelfall nach den Bestimmungen des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG), d.h. abhängig von dem Verlauf der Angelegenheit und der Höhe der geltend gemachten Ansprüche (= nach dem sog. Gegenstands- bzw. Streitwert). Dabei gehöre ich nicht zu den Anwälten, die neben den gesetzlichen Gebühren noch ein zusätzliches Honorar verlangen. In vielen Fällen sind die Anwaltsgebühren von dem Gegner als zusätzliche Schadensposition zu übernehmen.

 

Besteht eine Rechtsschutzversicherung, prüfe ich für Sie regelmäßig kostenlos die Eintrittspflicht und stelle für Sie eine Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung. Bei unzureichenden Vermögensverhältnissen beantrage ich für Sie darüber hinaus bei Bedarf und Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen Prozesskosten- oder Beratungshilfe. Sofern Sie über keine Rechtsschutzversicherung verfügen sollten und nicht die finanziellen Mittel zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche haben, um einen Prozess zu führen, nehme ich für Sie gerne auch unverbindlich und kostenlos Kontakt zu einem Prozessfinanzierungsunternehmen auf, das Ihren Prozess bei hinreichenden Erfolgsaussichten finanziert. Darüber hinaus können wir in jedem Einzelfall gerne erörtern, ob die Voraussetzungen für die Vereinbarung eines Erfolgshonorars vorliegen.